Spenden Sie über PayPal
oder per Banküberweisung
Unsere Projektleiter
Unsere Projektleiter stellen sich kurz vor und beschreiben ihre Motivation.

NeugeborenenBesuchsprogramm - Willkommen im Leben

Christine Karl (Projektverwaltung), Susanne Frauwallner (fachliche Teamleitung Familienbesucherinnen) und Katrin Rizzi (Projektkoordination) aus dem Projekt „Willkommen im Leben“, v. l. n. r.

" Gemeinsam mit den Familienbesucherinnen ist es uns wichtig, für alle Familien im Landkreis mit einem Baby im ersten Lebensjahr da zu sein, wenn es Informationsbedarf, Fragen oder vielleicht Schwierigkeiten gibt. Es begeistert uns immer wieder sehr, wenn wir sehen, wie viel man Familien mit kleinen Tipps und Hilfestellungen weiterhelfen kann, sodass aus einem kleinen Problem gar nicht erst ein großes wird."

zum Projekt >

Das Team Lidija Bartels, Hedwig Früchtl und Christa Rath und leitet die Fürstenfeldbrucker Tafel.

"Gemeinsam in einem engagierten Team etwas zu tun für Menschen, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat, das schenkt uns Zufriedenheit und Freude im Leben."

zum Projekt >


Das Team Michael Fiedler, Elke Herr und Gerda Bergler (von links) leiten die Olchinger-Maisacher Tafel. Sie engagieren sich, weil:

".. sie denjenigen Menschen Hilfe anbietet, die auf der Schattenseite unserer Wohlstandsgesellschaft leben, und weil brauchbare Lebensmittel nicht in den Müll gehören."

zum Projekt >


Die Leitung der Puchheimer & Eichenauer Tafel (von links):

Uschi Homann  „möchte gerne einen Teil des Glücks, das ihr widerfährt weitergeben an Menschen, die vielleicht nicht so viel Glück gehabt haben“.

Gabriele Riehl "war von der Tafelidee schon begeistert lange bevor für unsere Gemeinden die Idee Wirklichkeit wurde".

Monika Hage "findet es gut, wenn von dem Überfluss in unserer Gesellschaft etwas abgegeben wird!"

zum Projekt >


Gisela Schneid

Projektleiterin:
"Seniorenhilfe"
"Das Projekt "Seniorenhilfe Sonnenstrahl" habe ich gerne übernommen, weil ich mich in der Vergangenheit bereits mehrmals mit dem Themenkreis beschäftigt habe, z. B. bei der Erstellung des "Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes für den Landkreis Fürstenfeldbruck".

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Entscheidungsgremium, den engagierten Unterstützern und auf die alten Menschen, denen die Stiftung Hilfe anbieten kann."

zum Projekt >


Corinna Schinle

Projektleiterin:
"Streitschlichter"
"Gerade heutzutage ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen hilfreiche und professionelle Wege aufzuzeigen, um bei Streit und Auseinandersetzungen mit Mut und Selbstvertrauen zu helfen. Dies stärkt zum einen die eigene Persönlichkeit, aber bedeutet auch mehr Zivilcourage und Engagement für die Gesellschaft.

Aus diesem Grund habe ich die Organisation der Streitschlichter-Ausbildung sehr gerne übernommen und freue mich auf die Arbeit."

zum Projekt >


Christine Karl

Projektleiterin:
"Wir lesen vor!"
„Zuhören können - eine der wichtigsten Kompetenzen im Umgang miteinander. Und ein guter Grund, der für unser Projekt „Wir lesen vor!“ spricht. Neben vielen weiteren: die Lust auf Bücher zu wecken, Geschichten erzählt zu bekommen, Gemeinschaft zu erleben, Generationen zusammenzubringen, … All das macht es für mich als Projektleiterin besonders, bei „Wir lesen vor!“ mitzuwirken.“

zum Projekt >


Frank Wunderer

Projektleiter:
"Bluestrings"
"Ich möchte einen Raum anbieten in dem sich junge Menschen kreativ, innovativ und individuell entwickeln und entfalten können sowie gemeinsame neue musikalische Wege gehen."

zum Projekt >

Walter Kniprath

Projektleiter:
"NahTourBand"
"Die NahTourBänder sehe ich als Anreiz, den Alteingesessenen und neuzugezogenen Bürgern den Landkreis Fürstenfeldbruck, hinsichtlich Natur und Kultur, auf natürliche Art und Weise näher zu bringen. Als Wanderer zu Fuß und auf dem Fahrrad.

Ein weiteres Band wird meine vordringliche Aufgabe für die nächsten Monate sein. Es soll zur Furthmühle führen, einem besonders für die junge Generation spannenden Kultur-Ziel, einer noch intakten und produzierenden Mehlmühle.

Das nahTourBand hat inzwischen weite Teile des Landkreises erfasst. Die Idee des nTB aus dem Jahre 1999 wird also erfolgreich weitergeführt seit der Übernahme der Projektleitung durch mich im Jahre 2010. Die Arbeiten sind jedoch nicht beendet, da die Pflege des Wegenetzes hinsichtlich der Beschilderungen mit Richtungspfeilen und den Informationstafeln permanent ansteht."

zum Projekt >


Silvia Ponath

Projektleiterin:
"Knete, Konsum, Kosten und Kredit"
"Schuldenprävention wird immer wieder als besonders wichtig dargestellt, aber leider findet sie in der Praxis so gut wie gar nicht statt. Aufgrund meines ehrenamtlichen Engagements in der Jugendarbeit und meiner langjährigen Berufserfahrung als Bankkauffrau liegt mir dieses Thema gerade bei jungen Leuten sehr am Herzen. Die Gefahr der Überschuldung nimmt in unserer konsumorientierten Gesellschaft durch moderne Konsumtrends stetig zu.

Es bereitet mir Freude, Jugendlichen Wissen und Strategien zu vermitteln, damit sie in Zukunft ihren Umgang mit Geld verantwortungsbewusst und frei von Schulden gestalten können."

zum Projekt >


Dr. Eva Luckas

Projektleiterin:
"K.i.d.S."
"Kunst ist ein unverzichtbarer Eckpfeiler bei der Persönlichkeitsbildung junger Menschen. Es ist eine schöne Aufgabe, dabei mitwirken zu können."

zum Projekt >

zurück nach oben