Spenden Sie über PayPal
oder per Banküberweisung
Wir über uns
Unserer Gesellschaft entstehen immer mehr Anforderungen, denen Staat und Kommunen allein nicht mehr gerecht werden können. Vieles kann besser und effektiver durch eigenverantwortliches Handeln mündiger Bürger mit entsprechender Motivation geschehen.

Warum eine Bürgerstiftung im Landkreis ?
Unserer Gesellschaft entstehen immer mehr Anforderungen, denen Staat und Kommunen allein nicht mehr gerecht werden können. Vieles kann besser und effektiver durch eigenverantwortliches Handeln mündiger Bürger mit entsprechender Motivation geschehen.





Aus dieser Erkenntnis heraus - Anlass war der 175. Geburtstag des Landkreises - haben Privatpersonen und Unternehmen im Jahre 1998 die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck ins Leben gerufen. Die Form der Bürgerstiftung ermöglicht vielen Menschen das gesellschaftliche Engagement durch Stiften eines vergleichsweise geringen Geldbetrags. 147 Stifter haben das nötige Stiftungskapital von DM 100 000.- schnell zusammen gebracht.

Am 11. Februar 1999 konnte die Stiftung im Rahmen einer Gründungs- bzw. Errichterversammlung gegründet werden.

Die Genehmigung erfolgte am 3. Mai 1999, unserem offiziellen Geburtstag. Die Stiftung ist eine der ersten ihrer Art in Deutschland und erfüllt die „10 Merkmale einer Bürgerstiftung“.

Die Stifter orientieren ihre gesamten Aktivitäten an folgendem Leitsatz:

„Engagierte Bürger helfen, fördern und gestalten im Landkreis Fürstenfeldbruck gemeinsam, freiwillig und unabhängig durch Initiativen und Projekte in den Bereichen Kultur, Soziales und Umwelt, um jetzt und in der Zukunft für ihre Mitmenschen die Lebensqualität zu verbessern.“

Zusammengefasst lautet unser Motto:

Welche Ziele verfolgen wir ?
  • Wir wollen den Bürgersinn, das ehrenamtliche Engagement im Landkreis fördern.
  • Wir möchten erreichen, dass sich in der Region ansässige Menschen und Unternehmen für Projekte und Problemlösungen im heimatlichen Umfeld engagieren.
  • Wir wollen, dass Bürger mehr Verantwortung für die Gestaltung des Gemeinwesens übernehmen.
  • Wir wollen zum Stiften anstiften.

  • Wir wollen, dass durch persönliches Wirken Identifikation mit und Verantwortungsbewusstsein für die Region geschaffen werden.
  • Wir wollen zu finanziellem Engagement für gemeinnützige Zwecke im Landkreis anregen und weitere Stifterinnen und Stifter gewinnen, um die Finanzkraft der Stiftung zu stärken.

Was wollen wir fördern ?
Zuallererst wollen wir den Bürgersinn im Landkreis fördern. Möglichst viele Mitbürger sollen zur Mitarbeit im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements bewegt werden.

Auf den Gebieten: Jugend; Soziales; Kunst, Kultur und Denkmalpflege; Natur- und Umweltschutz

wollen wir mit den Bürgern, Unternehmen und Institutionen zusammen Ideen entwickeln, diese realisieren und bestehende Projekte fördern. Dies geschieht durch Zusammenführen interessierter Mitstreiter, organisatorische Hilfe oder finanzielle Unterstützung.
Arbeitsweise
Die Stifter stellen das Grundstockvermögen bereit, das durch seine Zinsen unsere Unabhängigkeit sichert. - Die Unabhängigkeit von öffentlichen Geldern, von Parteien und Weltanschauungen. Mit einem Mindestbetrag von 1.000.- € wird man Stifter und Mitglied der Stifterversammlung.

Die zahlreichen Spender, die uns immer wieder kleine und größere Beträge zukommen lassen, machen viele unserer Projekte erst möglich. Zur Zeit bestreiten wir fast die Hälfte unseres Jahresetats aus Spenden, die meist auf bestimmte Projekte bezogen sind. Denn insbesondere die Kinderprojekte, die wir für sehr wichtig halten, kosten sehr viel Geld.

Die Zeitspender sind besonders nötig, um unsere Projekte abzuwickeln. Sie spenden uns vorrangig ihre Zeit.

In den verschiedenen Projekten arbeiten insgesamt 280 Personen für die Bürgerstiftung. Diese Ehrenamtlichen finden sich zu Projektgruppen zusammen und engagieren sich (u. U. auf Zeit) für eine Aufgabe, die ihnen unterstützenswert und sinnvoll erscheint. Ein verantwortlicher Projektleiter betreut sie und hält den Kontakt zu Vorstand.

Projekte werden aus der Stiftung heraus entwickelt und über Projektgruppen durchgeführt, oder bestehende Projekte, sog. Förderprojekte, anderer Organisationen oder Initiativen werden - i.d.R. finanziell - unterstützt.
Rechtsform & Finanzen
Mai 1999 von der Regierung von Oberbayern genehmigt. Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige steuerbegünstigte Zwecke.

Die Entwicklung des Stiftungskapitals, seiner Erträge, der Spenden und Aufwendungen sind aus der getrennten Aufstellung Finanzen zu ersehen.
Öffentlichkeitsarbeit
Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit wollen wir unseren Bekanntheitsgrad, das Engagement der Bürger, die Projektideen und unsere finanziellen Mittel ausweiten. Entsprechend dem Grundsatz der Bürgerstiftung, möglichst viel Geld in die Projektarbeit fließen zu lassen, werden hierfür möglichst wenig Mittel aufgewendet. Die Öffentlichkeitsarbeit wird mit Hilfe von Eigenleistung und Sponsoren gestaltet. Darüber hinaus pflegen wir eine gute Zusammenarbeit mit der regionalen Tagespresse.

Neben einem einfachen Faltprospekt entstanden so diese Intenetseite und Projekttafeln.

Letztere stellen die Vielfalt unserer Aktivitäten in knapper Form und optisch einheitlichem Erscheinungsbild dar. Sie dienen der Information der Öffentlichkeit anlässlich von Veranstaltungen, wie z.B. Stifterversammlungen, Konzerten, Golf-Benefizturnieren u.a.

Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass unsere Bemühungen schon nach so kurzer Zeit (Stand 30.6.2004) durch die Verleihung sechs Preisen in der Öffentlichkeit Anerkennung fanden.
zurück nach oben